Online-Unterricht ist mittlerweile keine exotische Frucht mehr und läuft bereits an mehreren Schulen in DeutschlandFür den offenen Ganztag bleibt ein digitales Angebot im Gegenteil eine Ausnahme und wird selten ausprobiert. Für uns ist das ein großes Vertrauenszeichen seitens unserer PartnerWilhelm-von Humboldt-Gesamtschule in Grevenbroich, Friedrich-Ebert-Realschule in Hürth und Richard-Schirrmann-Schule in Neussdie uns diese Aufgabe zugetraut haben.  

Bereits während des ersten Lockdowns haben wir ein Konzept für Online-AGs im Rahmen der Infektionsrisikominimierung entwickelt und an zwei Schulen ins Leben gerufenMit angepassten Methoden und Inhalten unter strenger Einhaltung der Datenschutzverordnung haben wir mehrere Bewegungs- und Kreativ-AGs sowie Förderunterricht durchgeführt. 

In diesem Jahr erweitern wir unser Online-Portfolio erheblich um weitere thematische Kurse und motivieren unsere Partner, schulübergreifende Online-AGs auszuprobieren - eine unserer jüngsten Ideen! Sie ist aus der Überlegung entstanden, dass vereinzelte Kinder, die momentan in verschiedenen Schulen in der Notbetreuung sindgemeinsam an ausgewählten Online-AGs teilnehmen können.   

Natürlich ist jeder Anfang etwas holprig, aber wir sammeln Erfahrungen, verbessern kontinuierlich unser Angebot und leiten Ideen ab, die wir auch in die Zeit nach der Pandemie mitnehmen können.    

Zurück zu Blogeinträgen